Leipziger Lieder

Tanzmusik Igs - Music Magic MusIgs Produktionen Projekte GzW Vita
 

Musiker's__Seite

Home
Nach oben

- TonGrube
  
 - Tanzmusik

 - Igs - Music
    - Weltreise
    - Mit der  Bimmel...
    -
Weihnacht
     - Garten
     - Wein
     - und sonst noch...
    - Historie

 - Magic MusIgs

     - Konzertprogramm
         - Theremin
         - Laser Harfe
      - Hintergründe
       - Oldies 60er/70er 

 -
Produktionen
    - Tonstudio
    - MixDur
    - Elsterbogen
    - Lumpenlieder
    -
Musik-Video

- Projekte

   - Windorfer Abend
     
  - letzter WiAT
   - Leipziger Lieder
 

- Großzschocher-W

       - Großzschocher
       - Windorf
       - Weiße Elster
       - Schlössertour
       - Bilderbogen

       - Geschichte(n)
       - Theodor Körner
 
 -
Vita
    - Impressum

      Besucher Nr.: Hit Counter
  2015 hat Leipzig 1000 Jahr-Feier

                und ich - habe schon heute   igs  Leipziger Lieder
 

   
Hier findest Du kleine Liedstücke (manchmal auch den kompletten Song) zu Leipzig, den Ortsteilen oder zu Leipziger Besonderheiten wie ,Berge', Flüsse, usw.
Schau mal wieder vorbei,  die Aufstellung wächst noch weiter.
  Songliste:
- Gulgie-Song
- Monte Zschochere
- Probstheida
- Lützows wilde Jagd
- Knauthainer Hochzeit
- Leipz'ger Bagarohle
- Wir gehn nach Lindenau
 
- Reitzenhainer Straße
- Die Seestadt Leipzig
- Eingemeindung
- Stötteritz
- Komm ins Rosental
- Land am Elsterbogen
- Bin im Garten wieder
  "In der Reitzenhainer Straße" oder "Der Leipziger Würschdlmann" -
Das sind lustige Strophen, die ich noch aus meiner Kinderzeit kenne - jedenfalls einige davon. Mit vielen Recherchen und einigem Dazutun ist ein rundes Lied daraus geworden:

 

 
  "Gulgie-Song"
"Nach Gulgie andn Schdrand" - die Geschichte vom Fkk-Strand am Kulkwitzer See ist doch tatsächlich eine wahre. Den Song habe ich vor einiger Zeit überarbeitet. Mit den Frauenstimmen finde ich ihn deutlich reizvoller - selber hören!!!

 
 

 
  "Monte Zschochere"
Das ist der magische Berg von Großzschocher. Er ist übrigens 155 m hoch - gewaltig - und die Elster fließt zu seinen Füßen. Da musste doch ein Lied dazu her - ein Berglied!

 
 

 
  "Probstheida"
"Ich kam als Schneida einst nach Probstheida..." - das sind Geschichten, das sind Geschichten aus der Völkerschlachtzeit - naja, nicht wirklich. Aber egal, sie gehören zu Leipzig

 
 

 
  "Lützows wilde Jagd"
Theodor Körner, Dichter der Freiheitskriege, hat dieses Lied 1813 hier in Leipzig gedichtet, Carl Maria von Weber schrieb später die Musik dazu. Theodor, wie auch seine Familie haben viel mit Leipzig zu tun.

 
 

 
  "Knauthainer Hochzeit"
Knauthain. Hier gibt es noch ein Schloß. Die anderen entlang der Weißen Elster hat der letzte Krieg auf dem Gewissen. - Wenn die Rittersleute von irgendwelchen Kriegszügen zurück kamen, brachten sie sich schon mal ne Braut mit. Wenn es dann zur Hochzeit kam hatten die Diener allerhand zu tun. Sie brachten aus den umliegenden Dörfern alles zusammen was nötig war, aus Plagwitz, aus Windorf und Großzschocher usw.


 

 
  Leipzig an der Pleiße - also ist die Pleiße  der eigentliche ,Hausfluß'. Lene Voigt schrieb das Gedicht "Leipz'ger Bagarohle",  welches ich vertont habe. Nach einer schlimmen Phase, in der dieses Gewässer absolut verdreckt war, kann man heute wieder mit dem Boot darauf fahren. Die Tour von da in den Floßgraben ist besonders interessant.

 
 

  "Lindenau" - Wir gehn nach Lindenau, da ist der Himmel blau, da tanzt der Ziegenbock vergnügt mit seiner Frau... - oder so ähnlich. Bei Recherchen zu diesem Song aus ca. 1900 habe ich feststellen müssen, daß so ziemlich jedes Dorf mit ...au endend sich dieses Lied als Hymne zuschreibt. Ein Traugott Munkelt aus Leipzig-Lindenau könnte für das Stück verantwortlich sein. Aber auch das ist keineswegs gesichert.

 
 

 
  Die "Seestadt Leipzig" - kennt ihr die Geschichte von der Wasserflut? Ob Leipzig irgendwann einmal wirklich Seestadt wird? Na, der Kanal zur Saale könnte vielleicht doch noch kommen. Und dann ... ist Hamburg nur noch der Vorhafen von Leipzig. Oder die Erderwärmung bringt das Meer zu uns. Da sind wir auf einem guten Weg.

 

 
 
"Eingemeindung". Leipziger Ortsteile sind ehemalige selbständige Dörfer, die nach und nach einverleibt wurden. Hier nur ein paar Beispiele: 

 
 
Stötteritz  liegt im Südosten der alten Stadt Leipzig. Und hier soll einst der alt-germanische Sitz der Götter gewesen sein!? Hm.

 

 
 
  Das Leipziger Rosental, der Scherbelberg eben dort, das sind seit frühen Zeiten besondere Plätze der Stadt. Das Lied hat mindestens drei Strophen und wurde über Zeiten hinweg überliefert:
      "Komm ins Rosental"

 

 
   
"Land am Elsterbogen" - gemeint ist der Ortsteil Großzschocher im Süd-Westen der Stadt, 1922 nach Leipzig eingemeindet. Im Lied werden (bei voller Länge) 400 Jahre Geschichte verarbeitet.

 

 
 
"Bin im Garten wieder" - Leipzig ist die heimliche Hauptstadt der Kleingärtner: